Lexikon

Wir möchten Ihnen einige Fachbegriffe, die Sie vielleicht in unserem Leistungsspektrum oder an anderer Stelle gelesen oder gehört haben, etwas näher erklären. Sie finden hier bewußt keine technischen Details – dafür sind Enzyklopädien zuständig. Wir bringen Ihnen lieber näher, welche Bedeutung diese Begriffe ganz konkret für Sie als Patient oder Interessent haben.

Klicken oder tippen Sie auf einen Begriff, um dessen kurze Erklärung anzuzeigen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Digitales Röntgen

Als Weiterentwicklung des konventionellen Röntgenverfahrens bietet das Digitale Röntgen zahlreiche Vorteile. Einerseits sind Patienten einer geringeren Strahlenbelastung ausgesetzt, andererseits steht das Bild durch die digitale Aufnahmetechnik sofort im Praxiscomputer zur Verfügung. Dort kann es problemlos gespeichert, reproduziert und vergrößert werden, ohne dass dies einen Qualitätsverlust bedeuten würde.

Einlagefüllungen

Einlagefüllungen oder Inlays sind hochwertige und sehr langlebige Restaurationen von substanziellen Zahnschäden. Sie werden entweder aus Gold gefertigt, das sich als besonders gut verträglich erwiesen hat, oder
aus Keramik, das den wiederhergestellten Zahn zudem natürlich aussehen lässt.

Hypnosebehandlung

Hypnose stellt gerade für Patienten, die verhältnismäßig große Angst vor einem Zahnarztbesuch haben, eine Alternative zur herkömmlichen Schmerzbehandlung („Spritze“) dar. Viele Patienten können durch die verbale Suggestion positiv beeinflusst werden und erleben die Behandlung schmerzarm, angenehm und entspannt.

Knirscherschienen

Extremes Pressen und Knirschen mit den Zähnen während des Nachtschlafs zerstört Zahnsubstanz, belastet das Kiefergelenk und überansprucht die Kaumuskulatur. Mit einer individuell angepassten Schiene aus Kunststoff wird die Substanz geschützt, das Gelenk geschont und die Muskulatur entlastet.

Kompositfüllungen und minimalinvasive Eingriffe

Kompositfüllungen bieten im Vergleich zu Gold- und Keramikinlays eine kostengünstigere und ästhetischere Alternative zum Amalgam. Hochwertige zahnfarbene Kunststoffe werden verwendet und unter größter Schonung der Zahnsubstanz (minimalinvasiv) in einem speziellen Verfahren mit dieser verbunden. Sie eignen sich darüber hinaus besonders für kleinteilige Restaurationen. Welches Material schlussendlich ausgewählt wird, wird individuell festgelegt.

Kronen

Zähne, die durch Füllungen nicht mehr zu restaurieren sind, bekommen als dauerhaften Schutz eine Krone. Diese besteht aus Edelmetallen oder Keramik oder aus einer Kombination von beidem. Welches Material im individuellen Fall angezeigt ist, hängt von der jeweiligen Indikation ab.

Parodontalerkrankungen

Ab dem 40. Lebensjahr kommt der Parodontitis als Erkrankung des Zahnhalteapparates, also des Zahnfleisches, der Knochen und des Bindegewebes, eine steigende Bedeutung zu. Zu Beginn oft beschwerdefrei, können vermehrtes Zahnfleischbluten und gerötete entzündliche Stellen am Zahnfleisch den Beginn der Parodontitis anzeigen, die unbehandelt letztendlich zum Abbau der Knochensubstanz und des Bindegewebes und zum Zahnverlust führen kann. Gründe für eine Parodontitis gibt es viele, wie genetische Disposition, Fehlbelastung der Zähne, Stoffwechselerkrankungen oder Mängel in der Mundhygiene. Um die Entwicklung der Erkankung aufzuhalten, muss neben strikter Einhaltung eines Prophylaxeprogramms eine umfassende spezielle Parodontitisbehandlung eingeleitet werden, die auch verschiedene chirurgische Eingriffe umfassen kann.

Prophylaxe

Der Verlust der Zähne ist heute kein Schicksal mehr. Die Prophylaxe als Vorsorgeprogramm kann Ihnen ein Leben lang schöne und gesunde Zähne erhalten. Hauptgründe für Zahnverlust sind Karies (Zahnfäule) und Parodontitis (Zahnbetterkrankung). Eine Früherkennung der Risiken sowie eine effektive Zahn- und Mundhygiene kann diesen Erkrankungen vorbeugen und durch eine professionelle Zahnreinigung in Kombination mit gewissenhafter häuslicher Zahnpflege die meisten Schäden rechtzeitig verhindern. Prophylaxe muss konsequent angewandt werden, denn es gibt für die natürlichen Zähne keinen gleichwertigen Ersatz.

Prothetik

Prothetischer Zahnersatz wird notwendig, wenn fehlende Zähne ersetzt werden müssen. Der Zahnersatz kann herausnehmbar oder festsitzend sein oder aus einer Kombination von beidem bestehen. Ganz nach den verschiedenen Indikationen gibt es Vollprothesen, die das ganze Gebiss ersetzen, oder Teilprothesen mit Geschieben und Teleskopen. Eine Brücke dient dem Lückenschluss zwischen zwei überkronten Zähnen. Implantate sind besonders hochwertiger Zahnersatz, der wie ein einzelner Zahn im Kiefer freistehend eingesetzt wird und auch als Brücken- oder Prothesenanker dienen kann.

Schnarcherschienen

Für Menschen, die schnarchen, kann als Ergänzung ihrer Behandlung bei einem Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten eine Schnarcherschiene passgenau angefertigt werden.

Verblendschalen (Veneers)

Veneers oder Verblendschalen sind hauchdünne Keramikschalen, mit denen Schneidezähne ästhetisch restauriert werden. Im Vergleich zu dem vorher üblichen Verfahren, der Restauration durch Kronen, schonen Veneers die Zahnsubstanz.

Wurzelbehandlung mit elektronischer Längenbestimmung

Mithilfe moderner elektronischer Medizintechnik ist es heute möglich, einen Zahnwurzelkanal, der behandelt werden muss, präzise zu orten und dessen Länge zu messen. Dieses Verfahren hilft, die Dauer einer Wurzelbehandlung zu verkürzen, da die Kanäle gezielt auf ihrer gesamten Länge freigelegt werden können. Die Behandlung der Wurzel erfolgt anschließend ebenfalls mit technischer Unterstützung: Bei der maschinellen Wurzelkanalaufarbeitung kommen hochpräzise Geräte zum Einsatz, die mit geringem Eingriffsaufwand eine gründliche Gewebereinigung erlauben.

Zahnaufhellung (Bleaching)

Bleaching ist ein schonendes Verfahren, hartnäckige Verfärbungen der Zähne, wie sie z.B. durch Tee, Kaffee, Rotwein, Tabak oder einfach durch das Altern der Zahnsubstanz hervorgerufen werden, zu beseitigen. Zusammen mit dem Prophylaxeprogramm sorgt das Bleaching dauerhaft für ein strahlendes Lächeln mit gesunden Zähnen.